Jazzkonzert in der Burg von Burggrumbach am 25.09.2022 +++ Stand beim Krautfest in Unterpleichfeld +++ Weitere Einzelheiten unter Termine

Information zum SEPA-Lastschriftverfahren

Informationen zum SEPA-Lastschriftverfahren

Ab 01.02.2014 verändert SEPA (Single Euro Payment Areas – einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum) den bargeldlosen Zahlungsverkehr in Deutschland. Statt der bisherigen Kontonummer und Bankleitzahl muss dann die international Kontonummer (IBAN) und zusätzlich die internationale Bankleitzahl (BIC) verwendet werden.

Daher stellt der Verein Salut Unterpleichfeld ab 2014 seine Lastschrifteinzüge auf das europaweit einheitliche SEPA-Lastschriftverfahren um. Für Sie ändert sich dadurch nichts, da die gesamte Umstellung durch den Verein Salut Unterpleichfeld vorgenommen wird. Ihre bereits erteilte Einzugsermächtigung wird nun als SEPA-Lastschriftmandat weitergenutzt.

Der Verein Salut Unterpleichfeld hat die Gläubiger-Identifikationsnummer DE32ZZZ00000897613. Als Mandatsreferenz wird Ihre Mitgliedsnummer verwendet.

Die Beiträge für das Kalenderjahr 2014

- Familienmitglieder 20,00 EUR
- Einzelmitglieder 15,00 EUR

werden wir Anfang Februar 2014 im neuen SEPA-Lastschriftverfahren von Ihrem uns bereits bekannten Konto einziehen.

Unterpleichfeld, 30.12.2013
Salut Unterpleichfeld

 

 

Neue Schilder am Ortseingang

 

 

Die Gemeinde hat die alten, inzwischen stark verwitterten Schilder an den jeweiligen Ortseinfahrten ausgewechselt.

Mit frischen Farben und mit einem modernen Design wird nun auf die Partnerschaft mit unseren französischen Freunden hingewiesen:

 partnerschaftsschild

 

Bericht auf der Homepage der Gemeinde

 

 

Krautfest und Flohmarkt und Vielerlei

Liebe Frankreichfreunde,

wie bereits bei unserer Mitgliederversammlung am 11.09.2013 angekündigt, kommt eine Gruppe unserer französischen Freunde (insgesamt 21 Personen) zum Krautfest nach Unterpleichfeld. Unsere französischen Freunde werden am 05. und 06.10.2013 vor dem Eingang der Mehrzweckhalle Spezialitäten aus der Normandie (Calvados, Käse .....) verkaufen.


Wir selbst werden am 06.10.2013 wie in den vergangenen Jahren wieder einen Flohmarkt zwischen der Mehrzweckhalle und der Schule veranstalten. Sie sind alle herzlich eingeladen, uns mit einem Stand auf dem Flohmarkt zu unterstützen. Bitte informieren Sie auch Ihre Freunde und Bekannte über unseren Flohmarkt. Beginn ist am 06.10.2013 ab 07:00 Uhr. Die Standgebühr beträgt je laufenden Meter 3,00 EUR.

Selbstverständlich möchten wir mit unseren französischen Freunden auch einen gemeinsamen Abend verbringen. Wir laden Sie dazu alle recht herzlich ein, am 05.10.2013 ab 19:00 Uhr im Pfarrheim Unterpleichfeld, ein paar schöne Stunden bei Federweißen, Zwiebelkuchen und einer Brotzeit gemeinsam mit unseren französischen Freunden zu verbringen. Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie, Ihr Kommen per Mail oder auch telefonisch unter der Nr. 3382 mit der Anzahl der Teilnehmer bis spätestens zum 02.10.2013 anzumelden.

Am 05. und 06.10.2013 möchte jeweils die Hälfte der französischen Gruppe einen Ausflug unternehmen. Wir haben geplant, an beiden Tagen gemeinsam mit unseren französischen Freunden den Handwerker- und Kunsthandwerkermarkt in Rödelsee zu besuchen. Von dort können wir dann auch noch auf den Schwanberg oder in das schöne Iphofen fahren. Wir laden Sie auch zu diesen Ausflügen recht herzlich ein; Abfahrt ist um 10:00 Uhr vor dem Rathaus. Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie, sich per Mail oder telefonisch anzumelden.

Wir freuen uns schon auf ein schönes Wochenende mit unseren französischen Freunden.

Viele Grüße

Salut Unterpleichfeld
Wolfgang Seelmann



Boulodrom Unterpleichfeld reaktiviert

Der Bouleplatz (hinter den Sportplätzen kurz vor Burggrumbach blaues Kreuz) ist wíeder spielbereit. Wir treffen uns erstmals am Freitag, den 28.06.2013, um 19:00 Uhr (wenn das Wetter mitspielt) auf dem Bouleplatz und laden Sie/Euch alle recht herzlich dazu ein, ein paar schöne Stunden mit uns zu verbringen. Im Rest des Sommers bis in den Herbst hinein werden wir uns dann soweit möglich jeden Freitag ab 19:00 Uhr zum Boulespielen treffen.

 

 

Bericht auf der Homepage St. Manvieu-Norrey

Une délégation part en Allemagne pour le 20ème Anniversaire

Tout d’abord, si nous prenions des nouvelles de nos éclaireurs. Nos huit cyclos partis le samedi 4 mai pour un périple de 1000 km……. Objectif atteint. Ils sont arrivés à Unterpleichfeld, en Allemagne,  au terme de 5 étapes de 200 km chacune. Vents plutôt favorables, pluie parfois présente. Le relief de la région alsacienne a mis les organismes à rude épreuve, mais la motivation a eu raison de ces difficultés. La délégation rassemblée peut prendre la route, elle est attendue.

Mercredi 8 mai, 19h00, le bus a fait sa tournée de ramassage dans les communes de Grainville sur Odon, Cheux et Saint Manvieu-Norrey, en route pour une longue nuit de transit vers l’Allemagne.(..) Le jeudi matin, 7h30, les passagers peuvent quitter leur siège, ils sont arrivés en Franconie Les engourdissements sont vite dissipés, le comité d’accueil entre en action. Pour les “anciens“ la famille d’accueil est déjà connue. Les retrouvailles sont alors très chaleureuses. Pour les nouveaux, c’est un moment d’incertitude. Très rapidement chacun trouve sa place, le contact est établi, d’autant que le “frühstück“ en commun est prêt. Les échanges s’accentuent alors, même si le barrage de la langue se fait sentir. Ils se poursuivront, ainsi, lors de l’installation de chacun dans sa maison d’accueil, jusqu’à 14h00, heure à laquelle se tiendra la cérémonie protocolaire d’accueil pour les élus. La Franconie faite de paysages pittoresques, de bâtiments historiques, de châteaux forts et bâtisses médiévales, est aussi une région viticole et une grande productrice de bières. Elle ne manque donc pas d’atout pour la constitution d’un programme de visites. Le comité de jumelage allemand a su s’en inspirer en préservant toutefois les moments familiaux plus intimes et riches de fraternité. C’est de ces visites de Würzburg, Bamberg et divers sites, de caves et dégustations et de ces temps de vie en famille que s’est composé ce séjour. C’était le vingtième anniversaire du jumelage.

Samedi soir, c’était la fête ! Le repas dansant n’a pas manqué d’animations. Chacun était venu avec son programme de festivités, musiques, chants, danses  et en plus, côté France, Marguerite en cadeau. Pour le 10ème anniversaire, 3 pommiers avaient été offerts. Ils sont aujourd’hui très en vue, plantés à l’entrée du village. Marguerite, la vache normande, viendra compléter le tableau.

Le départ prévu dimanche matin a été précédé par l’ultime cérémonie du protocole, réunion des comités et messe avec un groupe musical. Moins protocolaire sans doute, mais tout aussi poignant, car rempli d’authenticité  fraternelle vint l’heure des adieux.  Quelques larmes que 200 personnes ont partagé, en ronde, main dans la main,  avec un chant franco-allemand : «ce n’est qu’un au revoir. » 

Rendez-vous est pris le 31 mai, 20h30, à Grainville/Odon pour le débriefing.


www.saintmanvieunorrey.fr